Die Nachwuchsarbeit des Sinfonieorchesters Collegium musicum Potsdam setzt sich aus Kooperationen mit Musikschulen, allgemein bildenden Schulen und Kindergärten sowie Kinder- und Jugendkonzerten zusammen. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Reihe „Proben mit Schulklassen“. In dieser Reihe erhalten Schüler die Möglichkeit, zwischen den Orchestermusikern während einer Probe Platz zu nehmen und eine Orchesterprobe aus der Mitte heraus mitzuerleben.

Als im Jahr 2009 „Klassik am Weberplatz“ unter dem Motto „Tango sinfónico“ erstmals stattfand, konnte niemand erahnen, dass die Resonanz des Publikums so positiv ausfallen würde. Eine sinfonische Open-Air-Veranstaltung bei freiem Eintritt, die mit jährlich wechselnder Prägung bis hin zum Klassik-Crossover bewusst keine einheitliche Linie verfolgt, war bis dahin nicht in Potsdam präsent. Inzwischen erfreuen wir uns einer großen Stammhörerschaft von jährlich rund 1.500 bis 2.000 Zuhörern, die gerade dies schätzt und sich Jahr für Jahr mit uns gemeinsam auf eine neue musikalische Reise begibt, von „Gitarrissimo“ und „Saxnight“ über eine „Brasilianische Nacht“ bis „Zu den Sternen“. Mehr über die Reihe „Klassik am Weberplatz“ erfahren Sie unter www.klassik-am-weberplatz.de

In einer deutschlandweit einmaligen interkulturellen, internationalen und interinstitutionellen Verbindung zwischen deutschen und brasilianischen Musikern sowie Kulturinstitutionen befördert das Projekt „Brandenburg-Brasilien“ seit 2011 den intensiven Kulturaustausch zwischen Brasilien und dem Bundesland Brandenburg. Bei Konzerten in Potsdam und weiteren Brandenburger Städten konnten bereits zahlreiche Orchestermusiker, Solisten und Gastdirigenten empfangen werden, die als Botschafter für ein lebendiges, modernes Potsdam, das reich an Kultur ist, in ihr Heimatland zurückreisten. Darüber hinaus konnte die Uraufführung von Gisbert Näthers Konzert für Trompete und Orchester in Campinas (Brasilien) realisiert und hiesige Musiker zur Teilnahme an Konzerten in Brasilien entsandt werden.

Mit dieser im Jahr 2014 gestarteten Reihe engagiert sich das Orchester für all jene älteren Menschen, die aus eigener Kraft nicht mehr ein Sinfonieorchester live erleben können. Seniorinnen und Senioren, die auf Pflege und alltäglich Unterstützung angewiesen sind, sei es in den eigenen vier Wänden oder in Pflegeheimen, erhalten in Zusammenarbeit mit sozialen Trägern der Landeshauptstadt Potsdam und dem „Netzwerk älter werden in Potsdam“ die Möglichkeit, ein Sinfonieorchester an einem Wochenendtag im Frühjahr sowie im Herbst im Babelsberger Bethlehemsaal live zu hören.